Wir schützen Ihre Bankomat-Karten noch besser durch „GeoControl“!

Seit 15.12.2014 ist Ihre österreichische Bankomat-Karte noch besser vor Missbrauch im Ausland geschützt.

GeoControl

Schon jetzt verwenden die österreichischen Banken den höchsten Sicherheitslevel für Ihre Maestro- Bankomat-Karte (durch die sog. „Chip“-Autorisierung!). Dennoch gibt es eine Betrugsform, die in den letzten Jahren leider etwas im Steigen begriffen ist: Das sogenannte Skimming („Abschöpfen“). Dabei wird an manipulierten Geldausgabeautomaten der Magnetstreifen der Karte kopiert und zusätzlich der PIN-Code ausgespäht. Mit den gestohlenen Daten werden dann außerhalb Europas Bargeldbezüge getätigt.

Die neue, kostenlose Funktion „GeoControl“ verhindert diese Art von Missbrauch.

Laden Sie hier das Infoblatt zu GeoControl als pdf herunter.

Download

Schutz vor Skimming mit „GeoControl“

Schutz vor Skimming mit „GeoControl“

„GeoControl“ ermöglicht es, Bargeldbehebungen auf Magnetstreifen-Basis in bestimmten Regionen außerhalb Europas für österreichische Bankomat-Karten zu unterbinden. Wichtige Information dazu gleich vorweg: Nur rund 1,9% aller Bargeldbehebungen finden außerhalb Europas statt, nur mehr rund 0,7% werden auf Magnetstreifen-Basis freigegeben. Dennoch haben Sie auch die Möglichkeit, dieses „GeoControl“ anlassbezogen über die bereits bekannte Maestro-Sperr-Hotline (Telefonnr.: +43 1 2048800), über ihre Bank oder sogar selbst über ihr Internet Banking oder Mobile Banking (unter „Administration“, Punkt „GeoControl Status“) für eine bestimmte Zeit kostenlos zu deaktivieren. Damit wäre Ihre Bankomat-Karte dann für den uneingeschränkten weltweiten Einsatz freigeschalten.

Diese zusätzliche Funktion ist bereits in mehreren europäischen Ländern – etwa in Deutschland, in der Schweiz, in Liechtenstein, in den Niederlanden und in Schweden – erfolgreich in Anwendung. Die Zahl gemeldeter Missbrauchsfälle konnte dort nach Auskunft der lokalen Banken und Behörden signifikant reduziert und damit die Sicherheit der Karteninhaber noch weiter verbessert werden.

Seit 15. Dezember 2014 wird Ihre österreichische Bankomat-Karte automatisch mit dieser neuen Funktion „GeoControl“ -System aktiviert. Möchten Sie Ihre Karte weiterhin weltweit uneingeschränkt einsetzen, können Sie die Funktion „GeoControl“ für den Zeitraum Ihres Auslandsaufenthalts deaktivieren. Nach Beendigung dieses definierten Zeitraums wird „GeoControl“ wieder automatisch reaktiviert.

Ihre Vorteile durch „GeoControl“

  • Ihr Risiko, Opfer einer Skimming-Attacke zu werden, wird erheblich verringert.
  • Der Karteneinsatz ist bei Bedarf dennoch rund um die Uhr weltweit freischaltbar.
  • Der Einsatzzeitraum der Karte außerhalb Europas ist frei wählbar.
  • Automatische Reaktivierung von „GeoControl“ ist gegeben.

Bei Fragen wenden Sie sich am besten direkt an Ihren Bankbetreuer oder auch an das zentrale GeoControl Sperr-Hotline-Serviceteam. Wir werden Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten der Deaktivierung informieren und Sie entsprechend unterstützen.

Wichtig für Sie: Falls Sie diese neue kostenlose Funktion zur Ihrem zusätzlichen Schutz automatisch nutzen wollen, haben Sie keinen Handlungsbedarf.

Uneingeschränkter Karteneinsatz innerhalb Europas

In folgenden Ländern, allen voran in Österreich, können Sie Ihre Maestro Bankomat-Karte uneingeschränkt nutzen, ohne auf den Schutz von „GeoControl“ verzichten zu müssen.

  • Albanien
  • Aserbaidschan
  • Armenien
  • Andorra
  • Belgien
  • Bosnien-Herzegowina
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Französisch-Guyana
  • Georgien
  • Gibraltar
  • Moldawien
  • Monaco
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Réunion
  • Rumänien
  • Russland
  • San Marino
  • Schweden
  • Schweiz

  • Griechenland
  • Grönland
  • Guadeloupe
  • Irland
  • Island
  • Israel
  • Italien
  • Kasachstan
  • Kirgisistan
  • Kosovo
  • Kroatien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Martinique
  • Mazedonien
  • Serbien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • St. Helena
  • Tadschikistan
  • Tschechien
  • Türkei
  • Turkmenistan
  • Ukraine
  • Ungarn
  • Usbekistan
  • Vatikanstadt
  • Vereinigtes Königreich
  • Weißrussland
  • Zypern

Wichtige Tipps

Wichtige Tipps für Sie als KarteninhaberIn

  • Überlegen Sie vor einer Auslandsreise, primär außerhalb Europas, welche Karten bzw. Zahlungsmittel Sie auf Ihre Reise mitnehmen wollen. Lassen Sie sich von Ihrer Bank beraten, verlassen Sie sich nicht nur auf ein Zahlungsmittel.
  • Decken Sie beim Eingeben des PIN-Codes die Tastatur immer mit der freien Hand ab.
  • Lassen Sie sich dabei nicht ablenken.
  • Lassen Sie sich nicht von Dritten „helfen“.
  • Geben Sie die Karte nicht aus der Hand.
  • Tragen Sie den PIN-Code nie bei sich.
  • Melden Sie Auffälligkeiten direkt der Polizei oder dem Betreiber des Bankomaten.
  • Lassen Sie die Karte bei Verdacht auf Missbrauch, Diebstahl, Verlust oder Einzug am Bankomaten umgehend sperren (Maestro Sperr-Hotline: +43 1 2048800).

Fragen & Antworten